LOGO
LOGO
Die Behandlungskosten richten sich nach der aktuellen Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH 1985).

Diese müssen Sie in aller Regel selbst bezahlen. Allerdings gibt es private Zusatzversicherungen, die je nach Versicherung bis zu 80% der Behandlungskosten übernehmen. Einige private Krankenversicherungen übernehmen ebenfalls einen Teil der Behandlungskosten. Es ist sinnvoll, sich vor der ersten Behandlung bei Ihrer Versicherung über eine mögliche Kostenübernahme zu erkundigen. Falls Sie eine private Zusatzversicherung für Heilpraktikerleistungen abschließen möchten, helfe ich Ihnen natürlich gerne weiter.

Falls Sie Fragen zu meinen Behandlungskosten haben, spreche ich diese natürlich gerne mit Ihnen persönlich durch.